Aktuelle News


Personensuche
03 Juni

Seit dem frühen Dienstagmorgen wurde eine Person im Bereich Hinterste Vornberg vermisst. Nachdem die Polizei erste Suchmaßnahmen im näheren Umfeld der Ortschaft erfolglos durchgeführt hatte wurden dann gegen 9.30 Uhr weitere Einsatzkräfte von dieser zur Unterstützung angefordert.
Neben den Johannitern, Malteser, Arbeiter Samariter Bund, Rettungshundestaffel der Feuerwehr Iserlohn weiteren Kräften der Polizei auch Einsatzkräfte aus den Löschzügen 4 und 1.
Auf einer Freifläche im Bereich Hinterste Vornberg wurde ein Bereitstellungsraum für die aus Paderborn, Iserlohn, Essen, Wiehl und dem weiteren Ruhrgebiet angeforderten Hundesuchstaffel eingerichtet.
Vom Einsatzleitwagen der Feuerwehr wurde das Suchgebiet in verschiedene Sektoren aufgeteilt und durch den Abschnittsführer Hundesuchstaffel nachdem Eintreffen der angeforderten Suchhunde abgesucht. Hierbei wurde jedem Hundeführer ein ortkundiger Feuerwehrangehöriger zur Orientierung zugeteilt. Aufgrund der Unübersichtlichkeit der Waldflächen sollten diese auch markante Punkte (Hochsitze, Waldhütten, Fischteich, Wasserläufe usw.) besonders absuchen.
Mit dem geländegängigen Tanklöschfahrzeug wurde zusätzlich noch weiter entfernte schwerzugängliche Suchbereich angefahren und abgesucht.
Nachdem mehrere Stunden erfolglos das wahrscheinliche Aufenthaltsgebiet durchsucht worden war, entschloss sich die Einsatzleitung aufgrund der Erschöpfung der Suchhunde die Suchmaßnahmen zu reduzieren und erste Kräfte aus dem Einsatzgeschehen frei zumachen und in die Standorte zu entlassen. Doch bevor diese Maßnahme zum Zuge kam wurde die vermisste Person von einem Waldarbeiter der Nähe einer Waldhütte gefunden.
Nachdem eine Erstversorgung durch die bereitstehenden Kräfte der Johanniter im RTW stattgefunden hatte wurde dieser zur weitergehenden Untersuchung ins Klinikum nach Lüdenscheid verbracht

Eingesetzte Kräfte und Fahrzeuge
19 Einsatzkräfte der Löschzüge 4 + 1
Tanklöschfahrzeug 3000 (TLF 3000), Hilfeleistungslöschfahrzeug 10 (HLF 10), Löschgruppenfahrzeug 10 (LF 10), Manschaftstransportwagen (MTW), Einsatzleitwagen1 ( ELW1).
19 Suchhunde von den obigen Organisationen, 14 Polizeibeamte.

Einsatzleiter Feuerwehr Hauptbrandmeister Karsten Gembruch


Aktuelle News


TH O Person hinter Tür
18 September

Eine gestürzte und hilflose Person war Grund der[...]

F 0 Melder Brandmeldeanlage
14 September

Die Löschzüge 1 + 2 wurden um 12.48 Uhr durch[...]

TH 0 Hindernis auf Strasse
13 September

Um 14.34 Uhr wurden der Löschzug 2 und 1 zur[...]

THO Wasserschaden
10 September

Für einige Kameraden des Löschzuges 1 war die[...]

F 0 gelöschter Brand
07 September

Um 19.20 Uhr wurde die kleine[...]

Alle News [...]