Aktuelle News


Leistungsfähigkeit des neuen LF 20
20 Juni

Zu einer spontanen Übung, die über 2 Tage verlief, entschloss sich der Löschzug III am Montag, den 17. Juni. Ein ortsansässiger Landwirt stellte freundlicherweise die perfekte „Kulisse“ zur Verfügung um die dem Löschzug III spezielle Aufgabe „Wasserförderung über lange Wegstrecken“ gerecht zu werden.
Zudem konnten die Kameraden des Löschzuges Technik und Handhabung des neu in Dienst gestellten LF 20 ausgiebig testen. Um einen fiktiven Brandherd im ländlichen Umfeld Rönsahls zu bekämpfen, musste so ein kleiner Bach angestaut werden um dort durch eine Tragkraftspritze das Bachwasser bis zum ca. 250 Meter entfernt gelegenen Brandherd zu fördern. Schon der Weg zur Wasserentnahmestelle war eine Herausforderung des Maschinisten, da diese nur über mehrere abschüssige Kuhweiden zu erreichen war. Dank der modernen Allradtechnik des Löschfahrzeuges konnte diese Hürde aber perfekt gemeistert werden.
Nachdem der „Rinnsal“ an der Wasserentnahmestelle durch die Mannschaft angestaut und eine ca. 250 Meter lange „B-Leitung“ verlegt wurde, konnte man die Wasserversorgung von ca. 1000 Liter/Minute sicherstellen. Gerade im ländlichen Gebiet mit schlecht ausgebauten Hydrantennetzen kann so eine Wasserversorgung im Ernstfall Haus und Hof retten!

Um auch die Leistungsfähigkeit der Tragkraftspritze des neuen LF 20 über mehrere Stunden zu testen, wurden insgesamt über 200.000 Liter Wasser (das entspricht ungefähr einer Menge von 1333 Badewannen) an 2 Tagen gefördert – eine enorme Herausforderung für Mensch und Material ! Dabei wurden nur ca. 18 Liter Benzin verbraucht – eine verschwindend geringe Menge – dank neuster Technik, die heutige Tragkraftspritzen bieten!
Übrigens wurde bei dieser Übung kein einziger Liter Wasser verschwendet – aufgefangen in einer neu angelegten und noch nicht in Betrieb genommenen Gülleanlage wird das wertvolle Nass gespeichert und dient den unterschiedlichsten Gebrauchsmöglichkeiten des Landwirtes oder sogar den Kameraden der Feuerwehr bei einem möglichen Einsatz – denn gerade in den heißen Wochen des Jahres sind auch die eigens der Brandbekämpfung im ländlichen Gebiet angelegten Löschteiche nicht immer prall gefüllt.
!
Der Löschzug III bedankt sich auf diesem Wege für die Möglichkeit auf dem Gelände des landwirtschaftlichen Betriebes Reininghaus eine solche Übung durchgeführt haben zu können , sowie die Leckereien vom Grill und die kalt alkoholfreien gestellten Getränke , die jeden Tropfen Schweiß bei den sommerlichen Temperaturen wert waren !

Text und Bilder Olaf Zimmer


Aktuelle News


TH 2 Übung Bahnunfall
18 Oktober

In der heimischen Presse wurde am Samstag aktuell[...]

F 0 PKW Brand
14 Oktober

Der Löschzug 4 wurde um 15.30 Uhr zu einem PKW[...]

Seminar Erste Hilfe
9 Oktober

Für die Grundlehrgänge 2016 und 2017 fand am[...]

TH 0 Verkehrsunfall
06 Oktober

Zu einem Verkehrsunfall kam es gegen 21:10 Uhr[...]

ABC 0 Ölspur
03 Oktober

Um 15:58 Uhr wurde der Löschzug 2 Stadtmitte in[...]

Alle News [...]