Aktuelle News


Fortbildung Sicherheitsbeauftragte
18 Mai

An einem Seminar für erfahrene Sicherheitsbeauftragte der Feuerwehren (Fortbildung),
nahmen Christian Bergau und Uli Fülber (Sicherheitsbeauftragte FF Kierspe; Beide LZ I)
vom 07. Bis 08.05.2013 am IDF, Münster, teil.

Dabei wurden akute Themen, aktuelle Problematiken erörtert,
Themenschwerpunkte waren vor allem

Vorschäden
Gefährdungsbeurteilungen,
neue Medien
Unterweisungen
aber auch Trends/Aktuelles, Diensttauglichkeit, technische Neuerungen, Besonderes und Beachtenswertes zum Versicherungsschutz usw.


Seminar für erfahrene Sicherheitsbeauftragte (SB) der Feuerwehren (Fortbildung)
vom 07. Bis 08.05.2013 am IDF (Kurzinhalt)

Das Seminar leitete Dipl. Ing. Ma. Bach (Aufsichtsperson), am zweiten Seminartag wurde er unterstützt durch Dipl. Ing Dietmar Cronauge (Aufsichtsperson).

Vorschäden:
Zur Zeit laufe ein Änderungsverfahren zum Sozialgesetzbuch, Siebtes Buch - Gesetzliche Unfallversicherung (SGB VII), der Bereich „Vorschäden“ soll aus dem freiwilligen Bereich herausgenommen werden (z.Zt. gibt es Formulierungsvorschläge).

Zum letzten Jahreswechsel hat die Unfallkasse um Mitteilung von Anlässen zur Kritik gebeten, mit folgendem Ergebnis:
„Erhöhte Anzahl von Klageverfahren (Klagen gegen Entscheidungen der UK)“ – die Anzahl der Klagen ist seit ca. 10 Jahren unverändert (15 – 20 Klagen/Jahr).
„Häufiger Sachbearbeiterwechsel“ – Feuerwehrunfälle gelten als „Schwerfälle“ (Stellen des gehobenen Dienstes, überwiegend weibl. Sachbearbeiter, die naturgemäß öfter wechseln. Hinzu kommt, dass die Stellenanzahl künftig von 40 auf 12 – 15 reduziert werden soll ! Von ca. 400.000 Unfällen, die die Unfallkasse NW jährl. bearbeitet sind nur 2.000 Feuerwehrunfälle.
Das Land hält einen „Hilfsfond für Vorschäden“ vor, der z.Zt. noch nicht freigegeben ist.
Leistungsablehnungen der UK erfolgen künftig mit einem rechtsbehelfsfähigen Bescheid,
auch soll es künftig Eröffnungsschreiben mit AZ., Sachbearbeiter usw. geben.
Bei der UK fahre man die „Effizienzstrategie“ statt „radikales Sparen“.

Gefährdungsbeurteilungen:
Unglücklicherweise gab es im „Feuerwehr einsatz:nrw“ (03/2013) hierzu zwei Artikel mit tlw. gegensätzlichem Inhalt. Für die FF gelten die „Grundsätze der Prävention“, hier insbes. § 3.
Weitere Artikel/Stellungnahmen zu dieser Thematik sollen folgen.
Mit der Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung sei man in jedem Falle auf der sicheren Seite, Gründe hierfür seien die Vermeidung von Ausblendungen und
bei einem „Vorkommnis“ könne ein Organisationsverschulden ausgeschlossen werden. Nach einem entsprechenden Ereignis werde in jedem Falle eine G. gefordert. Zuständig für die Erstellung seien der Arbeitgeber (Hauptverwaltungsbeamte) bzw. Sicherheitsfachkraft/Fachkraft für Arbeitssicherheit, die SB unterstützen.

Als Musterformular wurde von Ma. Bach ein zweiseitiges Formular verteilt, dass analog dem Wortlaut der ersten beiden Seiten der zum Download auf der HP der FF Kierspe bereitstehenden Formular entspricht (und also somit als Musterbeispiel für die UK NRW akzeptiert wird).

Zu den Gefährdungsbeurteilungen sei eine Entscheidung auf anderer Ebene möglich, da der Verband mit den Regelungen hierzu nicht einverstanden sei.
Schauübungen („Normal“) - G. „nein“
Feuerwehrfest („Normal“) - G. „nein“ (evt./ratsam: Veranstaltungshaftpflicht; diesbez. kann eine Absprache mit der GVV–Kommunalversicherung erfolgen.

Im Übrigen gelte der SB als „zweites Augenpaar“ des GF/Verantwortlichen/WL.

Neue Medien:
Neue Schutzausrüstung (8662), GHS (8658, mit Plakaten), Alternative Antriebe von PKW’s (8664),
„Am Abgrund“ (Film/Paket vorhanden, im Angebot).
JF – Sicherheitspreis: Geringe Beteiligung – gute Gewinnchancen, -1000,- €, 500,- €, 250,- € !).
Neue Kampagne: „Denk an mich – Dein Rücken“.


Aktuelle News


F 2 Entwicklter Brand
16 November

Um 22:32 Uhr wurden die Löschzüge 1,2 und 4[...]

F Melder Brandmeldeanlage
13 November

Die Auslösung einer Brandmeldeanlage in einem[...]

TH 0 Hindernis auf Strasse
07 November

Um 9:39 Uhr wurden die Löschzüge 3 und 1 zu[...]

TH 0 Person hinter Tür
27 Oktober

Grund der Alarmierung des Löschzuges 1 heute[...]

TH 0 Person hinter Tür
26 Oktober

Um 17:41 Uhr wurden die Löschzüge 2 + 1 in den[...]

Alle News [...]