Aktuelle News


Lehrgang für Motorsägenführer W 2 + W 3
21 Februar

Jedes Jahr werden von der Feuerwehr Kierspe eine Vielzahl von Einsätzen mit dem Einsatzstichwort “umgestürzter Baum“ abgearbeitet. Jeder Bürger kennt entsprechende Bilder von nicht passierbaren Straßen.
Zum Ausbildungsstand vieler Einsatzkräfte gehört die Grundausbildung im Umgang mit der Motorsäge. Dieses Grundwissen wird im Forstbereich als W 1 bezeichnet und beinhaltet neben der entsprechenden Sicherheitsbelehrung die Fähigkeit am liegenden Baum zu schneiden. Ein Großteil der Einsätze mit Bäumen verlangen aber weitergehende Fertigkeiten und Kenntnisse, welche in den Ausbildungsmodulen W 2 + W 3 vermittelt werden.
Am heutigen Tage wurde ein entsprechender Ausbildungsabschnitt im Gerätehaus des Löschzuges 3 in Rönsahl in Zusammenarbeit mit dem WSW (Wuppertaler Stadtwerken) gestartet. Zum Einstieg in den Lehrgang wurden die Kenntnisse im Unfallschutz und dem Beachten von Sicherheitsregeln durch die Ausbilder Martin Spettmann und Robert Hielke aufgefrischt und entsprechend den zukünftigen Aufgaben erweitert. Gerade dieser Ausbildungsblock beansprucht einen längeren Zeitraum sodass erst nach dem Mittagessen mit den ersten praktischen Unterweisungen und Ausbildungsabschnitten begonnen werden konnte. Hierzu wurden 2 Gruppen gebildet.
Die erste Teilnehmergruppe wurde mit den technischen Arbeiten rund um die Motorsäge, wie schärfen der Kette, Fragen zum Kraftstoffgemisch, Wartungsarbeiten und kleinere Reparaturen vertraut gemacht.Aus diesem Grund waren innerhalb der Fahrzeughalle mehrere Werkbänke aufgestellt und konnten so für die Arbeiten unter Anleitung des Ausbilders genutzt werden.

Die zweite Gruppe beschäftigte sich derweil mit einem sogenannten Verspannungsgerät mit diesem werden Baumabschnitte künstlich unter Spannung gesetzt. So werden diese Kräfte simuliert, die bei angestoßenen (schrägstehenden) Bäumen entstehen können. Diese unter Spannung stehenden Stämme stellen eine extreme Gefahr für den unkundigen Motorsägen Führer dar. Hier lautet das Ausbildungsziel das rechtzeitige und richtige Erkennen der Gefahren und diesen mit der geeigneten Anwendung entsprechender Fälltechniken zu begegnen. Durch Rotation der beiden Gruppen gelangten beiden Gruppen in den Genuß der entsprechenden Fortbildung.
Der erste Lehrgangstag endete nach entsprechenden Wartung der Arbeitsgeräte mit Einbruch der Dunkelheit.



Aktuelle News


TH 0 Verkehrsunfall
17 Mai

Der Löschzug Stadtmitte wurde um 21:29 Uhr zur[...]

F 0 Kleinbrand
14 Mai

Um 18:54 Uhr wurde der Löschzug IV durch die[...]

F Melder Heimrauchmelder
13 Mai

Um 22:37 Uhr wurde der Löschzug Stadtmitte in[...]

ABC 0 Ölspur
12 Mai

Die Löschzüge II und I wurden um 13:56 Uhr zu[...]

TH 0 Tier in Notlage
11 Mai

Um 18:39Uhr wurde der Löschzug II in die[...]

Alle News [...]