Aktuelle News


Landesausscheid zum Bundeswettkampf
06 Juli

Nach vielen Jahren der Nichtteilnahme am Bundeswettkampf hatten wir uns im Winter für den diesjährigen Landesausscheid im ostwestfälischen Stemwede angemeldet.
Die Wettkampfgruppe der Jugendfeuerwehr Kierspe setzt sich wie folgt zusammen.
Lea Kemper als Fahnenträgerin
Kilian Schumacher als Gruppenführer
sowie den, in die unterschiedlichsten Aufgaben gelosten Teilnehmern, Carina Wever, Daniela Busch, Alina Kriesten, Sandra Trosien, Sarah Söhl, Regina Tyke Jacqueline Kämig, Darius Frigo, Mike Käming, Jonas Kussek, Jannik Heedfeld.


Bereits im April holten unsere Betreuer aus Kamen die entsprechenden Übungsgeräte ab und in der Folgezeit standen mache Wochenenden mit dem entsprechenden Übungszielen auf unserem extra erstellten Dienstplan an. Anfangs gab es kleinere und größere Schwierigkeiten einen gemeinsamen Übungstag, zusätzlich zur Schule Ausbildung und Nebenjob zu finden, der es allen ermöglichte an den Übungen teilzunehmen. So haben wir uns dann mit unseren Betreuern auf unsere freien Samstage und gelegentliche Sonntage geeinigt. Jeder Anfang ist schwer und nach den ersten Übungseinheiten dachten wir das schaffen wir nie, lag doch unsere Zeit und die Fehlerzahl während der Übung deutlich zu hoch. Nach und nach wurden wir von der Zeit besser, die Übungszeit halbierte sich und die Fehlerzahl tendierte gegen Null.
Was blieb, war die Angst, den Teil B, also den sportlichen Teil eines mit Hindernissen und Aufgaben (Rollen eines Schlauches, persönliche Ausrüstung anzuziehen), gespickten 400 m Laufes im Zeitrahmen von 2.15 Minuten zu schaffen. Während der Trainingszeiten konnten wir diese vorgegebene Zeit nicht unterbieten und während des Landesausscheides hätte es weitere Abzüge bedeutet.
Am letzten Samstag war es endlich soweit. Die Leistungsgruppe traf sich um 10 Uhr zum gemeinsamen Frühstück mit unserem Trainer „Brummi“ sowie seinen Co Trainern Helge Schumacher und Nils Parziegla, im Gerätehaus Stadtmitte. Nun wurde es so langsam ernst mit dem Wettkampf und gegen Mittag, nach dem Verladen des Gepäckes traten wir die Reise in den Kreis Minden Lübbecke an. Die Anfahrt über Dortmund Münster Osnabrück in den Wettkampfort Stemwede Wehden dauerte von Staus verschont nur 2 Stunden. Am Anreisetag bestand nochmals die Möglichkeit, vor Ort im Rasenstadion, letztmalig zu üben und vielleicht den einen oder anderen Trick bei anderen Jugendfeuerwehren abzusehen. Unsere Generalprobe absolvierten wir heftigen kalten Wind und leichtem Regen. Trotzdem schafften wir auch hier, vor den Augen der Wettkampfschiedsrichter, eine hervorragende Zeit, allerdings bemängelten sie noch einige abstellbare Fehler. Dies sollte für uns am morgigen Landesausscheid eine entsprechende Hilfe sein.

Nachdem wir den sportlichen Teil letztmalig geübt hatten, waren alle froh als es hieß, wir werden nun in die Jugendherberge Damme fahren. Zusammen mit der Jugendfeuerwehr Gummersbach hatten wir uns gegen das Zeltlager, sondern für eine Übernachtung in der Jugendherberge Damme entschieden. Bei einsetzendem Regen und Temperaturen von 9 Grad erreichten wir die in einem Wald liegende Jugendherberge und bezogen unsere Zimmer. Nach einer warmen Dusche stand für uns noch ein gemeinsamer Grillabend auf dem Programm. Die Küche der Jugendherberge hatte eine Vielzahl von leckeren Salaten sowie Grillgut vorbereitet, und mit dem gemeinsamen Abendessen klang der offizielle Teil des Tages aus.

Fortsetzung folgt Jugendfeuerwehr Kierspe


Aktuelle News


F 1 Brand am Gebäude
26 März

Um 01:06 Uhr wurden die Löschzüge 2 und 1 in[...]

F 0 Jagdhaus
25 März

Während des Ausbildungsdienstes "Einsatz in[...]

F 0 Waldbrand
25 März

Um 15:57Uhr wurde der Löschzug IV nach Vor der[...]

ABC 0 Ölspur
24 März

Um 18:25Uhr wurden die Löschzüge III und I zu[...]

ABC 0 Ölspur
19 März

Um 13:23 Uhr wurde der Löschzug IV auf die[...]

Alle News [...]