Aktuelle News


Ermittlungserfolg der Polizei
05 Mai

Eine Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde vom 05.05

"POL-MK: Nr. 222/2011 --- Brandserie geklärt

Kierspe-Halver-Schalksmühle (ots) - Tatort: 58553 Halver-Oberbrügge, Heerstr. 146 Tatzeit: 03.02.2011, 02.10h Sachschaden: ca. 80.000,- €, leerstehendes Wohnhaus

Tatort: 58566 Kierspe, Osemundstr. 13 Tatzeit: 13.03.2011, 04.25h Sachschaden: ca. 1,5 Mio. €, Firmengebäude

Tatort: 58579 Schalksmühle, Strücken Tatzeit: 29.04.2011, 01:20h Sachschaden: ca. 250.000,- €, Anglerheim

Zu den vor genannten Bränden gingen von aufmerksamen Zeugen aus der Bevölkerung Hinweise auf möglichen Täter bei der Polizei ein.

Durch intensive Ermittlungen des Kriminalkommissariats 31 der Zentralen Kriminalitätsbekämpfung konnten fünf Tatverdächtige am 04.05.2011 festgenommen werden. Die Festgenommenen, zwei 18-jährige und ein 20-jähriger, alle aus Halver-Oberbrügge stammend, ein 16-jähriger Schalksmühler und ein 14-jähriger Lüdenscheider, waren offensichtlich über Wochen gemeinsam mit Motorrollern, Quads und PKW, die teilweise auch aus Straftaten stammten, vorwiegend nachts im Volmetal unterwegs, um in verschiedenster Tatbeteiligung Straftaten zu begehen.

Sie trafen sich am Donnerstagabend vor dem Brand des Anglerheim in Schalksmühle in der Wohnung eines Beschuldigten und fuhren dann gemeinsam mit zwei Rollern zunächst nach Halver und anschließend zum Anglerheim nach Schalksmühle. Das das Anglerheim gut gesichert war, mussten sie ihren ursprünglichen Plan Angeln "besorgen" aufgeben. Daraufhin schoben sie Mülltonnen zum Gebäude und setzten diese in Brand. Danach flüchtete die Tatverdächtigen. In der Zwischenzeit brannte das Gebäude aus.

In ähnlicher Weise gingen die Festgenommenen bei dem Brand der Fa. Plastika in Kierspe vor. Hier setzten sie zunächst auch Mülltonnen in Brand, wobei es dann ebenfalls zum Übergreifen der Flammen auf das Firmengebäude kam.

Für den Brand des leerstehenden Wohnhauses in der Heerstraße in Oberbrügge konnten ein 18-jähriger und der 20-jährige verantwortlich gemacht werden. Hier wurde vorhandenes Holz im Keller in Brand gesetzt, so dass das Gebäude ebenfalls vollständig ausbrannte.

Ferner stehen die Beschuldigten im Verdacht, in verschiedenster Tatbeteiligung weitere Brände im Volmetal, bzw. Halver, sowie Eigentumsdelikte begangen zu haben.

Die Festgenommenen sind alle der Polizei einschlägig bekannt.

Die Ermittlungen dauern an.

Die beiden 18-jährigen wurden heute auf Antrag der StA Hagen beim AG Lüdenscheid dem Haftrichter vorgeführt. Die anderen Täter wurden aufgrund der Entscheidung der StA Hagen nach ihrer Vernehmung wieder entlassen

Zitatende.

Bei dem Brand waren alle Kiersper Einheiten, das DRK Kierspe sowie Kräfte der Feuerwehr Meinerzhagen bis un die späten Nachmittagsstunden des 13 März im Einsatz



Aktuelle News


F 3 Industriebrand Überörtliche Hilfe
23 Juni

n Meinerzhagen brannten in der vergangenen Nacht[...]

F Melder Brandmeldeanlage
22 Juni

Aufgrund einer Meldung der Brandmeldeanlage eines[...]

TH 1 Verkehrsunfall eingeklemmte Person
11 Juni

UM 1.05 Uhr wurde der Löschzug 2 zu einem[...]

TH 0 RTH Landung
10 Juni

Um 15:37Uhr wurden die Löschzüge 1 und 3 durch[...]

TH 0 P Tür Person hinter Tür
09 Juni

Zur Türöffnung und Unterstützung des[...]

Alle News [...]