Aktuelle News


Seminar tragbare Gaswarngeräte
23 März

In den meisten Einsatzlagen muss jederzeit mit dem Auftreten unterschiedlichster Gefahrstoffe gerechnet werden. Insbesondere Dämpfe und Gase sind hier weit verbreitet.
Zum Schutz der Bevölkerung und auch als Eigenschutz setzt die Feuerwehr Kierspe unterschiedlichste Mess-. Warn- und Spürgeräte ein. Die Bildung dieser Gefahrstoffe, zb. bei Bränden, können in den seltensten Fällen verhindert werden. Ziel ist es durch die Messungen die Richtung der Ausbreitung und Konzentration festzustellen und entsprechende Schutzmaßnahmen für die Bevölkerung und Einsatzkräfte zu ergreifen.
Die Feuerwehr Kierspe nutzt hierzu entsprechende Gerätschaften der Firma Dräger aus Lübeck. Produkte aus dem Bereich Atemschutz, Schutzkleidung sowie Geräte der Spür- und Messtechnik gehören unter anderem zum umfangreichen Lieferprogramm.
Die Nutzung der entsprechenden Gerätschaften wird innerhalb der jeweiligen Übungsdienste in den Löschzügen kontinuierlich geübt. Zur Pflege und Wartung der Spezialgeräte bedarf es einer entsprechender Ausbildung und weiterer Schulung. In der Vergangenheit mit der unentgeltlichen Hilfe einer Berufsfeuerwehr, bis zur abschließenden Ausbildung fachlich geeigneter eigener Kräfte, sichergestellt.
Vom 15.03 – 18.03. besuchten vom LZ 1 Bastian Wieder und Dominic Kircheis das entsprechende Seminar bei der Zweigniederlassung der Firma Dräger in Krefeld. In diesem 4 tägigen Sachkundeseminar standen die entsprechenden Wartungs- Kalibrierungs-, und Pflegearbeiten an den entsprechenden Messgeräten auf dem Lehrplan. Nach erfolgreicher Lernzielkontrolle am Freitag werden diese beiden neuen Sachkundigen für Gaswarngeräte die entsprechenden Arbeiten an allen in den Löschzügen der Feuerwehr Kierspe vorhandenen Gerätschaften durchführen.
Herzlichen Glückwunsch unseren beiden neuen Spezialgerätewarten



Aktuelle News


Weihnachtsbaumsammlung 2018
14 Januar

Die Weihnachtsbaumsammlung ist beendet mit einem[...]

TH 0 Amthilfe für Polizei
06 Januar

Gegen 16 Uhr wurde der Löschzug 1 zur Amtshilfe[...]

TH 0 RTH Landung
06 Januar

Zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang[...]

TH 0 HIndernis auf Fahrbahn
04 Januar

Um 06.28 Uhr wurde der Löschzug 4 zwischen die[...]

TH 0 HIndernis auf Fahrbahn
03 Januar

Um 22:11 Uhr wurde dder Löschzug 4 zwischen die[...]

Alle News [...]