Aktuelle News


Wartungs- und Prüfarbeiten
04 Juni

Die umfassende Wartung- und Überprüfung der hydraulischen Gerätschaften stand in der letzten Woche an. Im Abstand von 3 Jahren müssen die Rettungsgeräte, hydraulische Rettungsschere und Spreizer, Rettungszylinder, Aggregate, durch eine dafür zugelassene Fachfirma überprüft und gewartet werden. Die Fahrzeugseilwinden, Greifzüge und Büffelwinden unterliegen einer jährlichen Überprüfung. Zusätzlich werden die Hydraulikschläuche einer Sicht- und Funktionsprüfung unterzogen. Sind diese Schläuche beschädigt oder älter als 10 Jahre müssen sie, aufgrund des Arbeitsdruckes von 700 bar, ausgetauscht werden. Aufgrund der Vielzahl der Gerätschaften sind für die Wartungsarbeiten 5 Arbeitstage eingeplant.
Zur Überprüfung werden die Gerätschaften der Löschzüge aller Löschzüge ins Gerätehaus Wehestraße angeliefert. Dort werden die Gerätschaften durch einen Mitarbeiter der Firma Lütticke Feuerschutz Wenden, unterstützt vom Gerätewart Martin Kleinfeld, entsprechend gesetzlicher oder Hersteller spezifischer Vorgaben geprüft und die Prüfergebnisse dokumentiert.
Neben dem Austausch einiger älterer Hydraulikschläuche mussten die Messerklingen, aufgrund feiner Haarrisse im Material, an einigen Hydraulikscheren erneuert werden. Dies geschieht zur Sicherheit des Einsatzpersonals zur Vermeidung von Ausfällen des Gerätes im Übungs- oder Einsatzfalles.


Aktuelle News


ABC 0 Öl auf Gewässer
29 Mai

Aus einem in einen Bachlauf geworfenen Roller[...]

TH 0 Baum auf Strasse
29 Mai

Um 13:19Uhr erhielt der Löschzug IV durch die[...]

Wald/Fläche 0- Rauchentwicklung Fläche
28 Mai

Um 3:45 Uhr wurde der Löschzug IV zum[...]

TH 0 P Tür Rerson hinter Tür
23 Mai

:29Uhr wurden die Löschzuge 3 und 1 in die[...]

TH 0 Verkehrsunfall
17 Mai

Der Löschzug Stadtmitte wurde um 21:29 Uhr zur[...]

Alle News [...]