Aktuelle News


Heißausbildung
03 April

Heißausbildung gehört zum regelmäßig angebotenen Ausbildungsprogramm für unsere Atemschutzgeräteträger und Führungskräfte. Hierzu werden tageweise die Übungsanlagen und Trainer der Firma Heat in Düsseldorf seit einigen Jahren gebucht.
Ziel der kontinuierlich angebotenen Heißausbildung ist die einsatztaktischen Grundsätzen zu vertiefen sowie das Verhalten und Handlungsabläufe bei besonderen Einsatzlagen (zb. Eigenunfall) zu trainieren. Schadensminimierung durch die richtige Löschtaktik, das Verhindern eines Flash Overs und weitere Regeln können real nur in solchen Übungsanlagen mit der entsprechenden Temperatur und Einrichtung geübt werden. Der Eigenunfall eines im Löschangriff eingesetzten Atemschutztrupp gehört für jede Feuerwehr zu dem schlimmsten Einsatzszenario. Hier kommt es unter Umständen auf Minuten an den verunfallten Einsatzkräften auch im Brandgeschehen effektive Hilfe zu leisten. So muss, sobald Atemschutz eingesetzt wird, ein entsprechend ausgerüsteter Rettungstrupp in Bereitstellung mit Atemschutznotfalltasche in Bereitstellung stehen.
Dieses Szenario kann in Kierspe in den meisten Übungen aufgrund der fehlenden Übungsanlagen nur angedeutet werden. Am Samstag musste jeder Atemschutztrupp diese Rettungsübung unter realen Rauch- und Hitzeeinflüssen innerhalb des Fortbildungsprogrammes als Übung durchführen. Im Hinblick auf die anstehende Fusion und Zusammenarbeit der Löschzüge 1 + 2 wurden gemischte Trupps aus diesen beiden Einheiten gebildet
Bereits um 6 Uhr trafen sich am vergangenem Samstag Julia Kaufmann Bastian Wieder, Dennis Ulrich, Jan Brück, Martin Tonn (LZ 1), Nadine Dörseln, Jonas Kussek, Christian Schanke, Mike Söhl (LZ 2). Martin Schmitt, Sascha van Löhnen (LZ 3), Christopher Eichert und Kilian Schumacher ( LZ 4) zur Abfahrt am Gerätehaus des LZ 2.
Bereits am Freitag wurde ein angemieteter Transporter mit Atemschutzgeräten, Atemschutzreserveflaschen, Übungsmaterial, Mineralwasser und der Brandschutzkleidung beladen.
Nach einem anstrengenden Tag konnten die Seminarteilnehmer am Abend noch der Anhörung eines zweiten stellvertretenden Wehrleiters durch den stellvertretenden Kreisbrandmeister Dieter Grefe im Gerätehaus Stadtmitte teilnehmen


Aktuelle News


F 1 Brand am Gebäude
26 März

Um 01:06 Uhr wurden die Löschzüge 2 und 1 in[...]

F 0 Jagdhaus
25 März

Während des Ausbildungsdienstes "Einsatz in[...]

F 0 Waldbrand
25 März

Um 15:57Uhr wurde der Löschzug IV nach Vor der[...]

ABC 0 Ölspur
24 März

Um 18:25Uhr wurden die Löschzüge III und I zu[...]

ABC 0 Ölspur
19 März

Um 13:23 Uhr wurde der Löschzug IV auf die[...]

Alle News [...]