Tipps für Eltern

Liebe Eltern, noch immer verbrennen sich 3000 Kinder pro Jahr in Deutschland so schwer, dass sie lebenslange Narben davontragen. Wir wollen ihnen helfen, ihr Kind und ihre Familie vor solchen Unfällen zu schützen!

Bedenken Sie:
Schon 52° Celsius heißes Wasser schädigt die Haut. Der Inhalt einer Tasse kann bis zu 30% der Körperoberfläche eines Säuglings oder Kleinkindes verbrühen. Jedem unserer Ratschläge liegt ein Verbrennungs- oder Verbrühungsunfall zugrunde, der Kindern passiert ist. Die Folgen sind immer schrecklich. Viele dieser Unfälle hätten vermieden werden können. Bitte lesen Sie daher die folgenden Seiten aufmerksam.

Gefahren in der Küche

  • Stellen Sie Tassen oder Kannen mit heißen Getränken weit weg vom Rand des Tisches. Verwenden Sie keine herunterhängenden Tischdecken.
  • Achten Sie bei Tauchsiedern und Wasserkochern auf herabhängende Kabel.
  • Trinken, essen Sie niemals etwas Heißes, wenn das Kind auf Ihren Schoß sitzt oder Sie es auf dem Arm haben. Kinder versuchen, die Tasse, das Glas, den Teller zu erreichen, um zu sehen, was darin ist.
  • Kochen Sie auf den hinteren Herdplatten. Sichern sie den Herd mit einem Gitter, damit Ihr Kind nicht auf die heiße Platten fassen oder Töpfe mit heißem Inhalt auf sich herabziehen kann.
  • Stellen Sie Töpfe und Pfannen immer mit Griff nach hinten auf den Herd.
  • Wenn Fett in der Pfanne zu brennen beginnt, ersticken Sie es durch Abdecken mit einem Deckel, niemals mit Wasser löschen, sonst kommt es zu einer Fettexplosion!
  • Fläschchen und Brei aus der Mikrowelle fühlen sich oft nur lauwarm an, der Inhalt aber ist kochendheiß. Rühren Sie gut um und probieren Sie vor dem Füttern.
<< Zurück Weiter >>