Tipps der Feuerwehr – Einen Notruf richtig absetzen

Immer wieder werden Notrufe nicht richtig oder nur unvollständig abgesetzt. Dadurch können wichtige lebensrettende Minuten verloren gehen. Befolgen Sie die folgenden fünf Punkte und setzen Sie somit den Notruf richtig ab.

Fünf wichtige W's

Wer?
Nennen Sie Ihren Namen und eine Rückrufnummer für eventuelle Rückfragen.

Wo?
Geben Sie Ortsangaben mit Ort, Stadtteil, Straße und Hausnummer, sowie eine genaue Ortsbeschreibung und Besonderheiten. Je präziser die Ortsangabe ist, um so weniger Zeit verbringen die Einsatzkräfte mit der Suche nach dem Einsatzort. Bei Verkehrsunfällen sollten Sie immer die Bezeichnung der Staße, Kilometerangabe und Fahrtrichtung angeben, z.B. Autobahn A5 – Kilometer 158 zwischen Bühl und Baden-Baden – in Fahrtrichtung Basel.

Was?
Beschreiben Sie kurz was am Unfallort geschehen ist. Aufgrund einer guten Beschreibung können sofort die richtigen Rettungsmittel alarmiert werden.

Wieviel?
Gibt es Verletzte, wie schwer sind deren Verletzungen und befinden sich noch Personen in Gefahr?

Warten!
Warten Sie auf Fragen oder Anweisungen der Notrufannahme. Häufig werden Angaben nur unvollständig gemacht und müssen erfragt werden.