Brandschutztipp Brandgefahr in der Küche
14 Januar

• Lassen Sie eingeschaltete Gas- und Elektroherde nie unbeaufsichtigt. Überhitzte Öle oder Fette können sich bereits ab 200 °C entzünden. Auf keinen Fall dürfen Sie Fettbrände mit Wasser löschen. Es kommt sonst zu einer explosionsartigen Verdampfung des Wassers, brennendes Fett wird hochgerissen und die Küche wird in Sekunden schnelle in Brand gesetzt. Lebensgefährliche Verbrennungen sind dann fast unvermeidbar. • Halten sie Deckel für Topf oder Pfanne greifbar. Damit können Sie schnell die Flammen ersticken. Sicher ist auch der Einsatz eines speziellen Feuerlöschers für Fettbrände, den Sie gezielt und ohne die Küche weiter zu verschmutzen einsetzen können. • Die Filter von Dunstabzugshauben sättigen sich im Laufe der Zeit mit Fett und Küchendämpfen. Wechseln Sie diese Filter in Abständen von maximal 3 Monaten aus. Reinigen Sie wiederverwendbare Filter niemals mit brennbaren Flüssigkeiten (z.B. Spiritus). Und als letzten Tipp flambieren Sie nie unter der Dunstabzugshaube.