F1 Rußbrand (Kaminbrand)
05 Mai

Der Löschzug 2 wurde gegen 7.10 Uhr mit dem Einsatzstichwort ( Feuer 1 Kaminbrand Lindenstr.) zum zweiten Einsatz am heutigen Tage alarmiert. Eine deutlich sichtbare Rauchentwicklung zeigten den Einsatzkräften den Weg zur Einsatzstelle. Nach einer ersten Erkundung der Einsatzstelle wurde die Nachalarmierung der im Löschzug 1 stationierten Wärmebildkamera, eines Schornsteinfegermeisters sowie der Drehleiter der Feuerwehr Meinerzhagen veranlasst. Der Kamin wurde durch den Schornsteinfegermeister gefegt und das Brandgut mittels Transportbehälter ins Freie verbracht und dort abgelöscht. Bei Rußbränden entstehen im Brandraum Temperaturen von mehreren Hundert Grad, durch diese können die Außenwände des Kamins derart aufgehetzt werden, das es zur Glut- und Brandnesterbildung in Zwischendecken oder an Möbelstücken kommen kann. Dieses kann auch noch Stunden später, wenn die Hitze das Mauerwerk des Kamins aufgeheizt hat geschehen. Die Kontrolle der Zwischendecke im 1. Obergeschoss mit der Wärmebildkamera ergab solch einen Brandverlauf. Die Zwischendecke wurde an den entsprechenden Brandstellen geöffnet und diese dort abgelöscht. Durch diese Maßnahme entstand innerhalb des Gebäudes größerer Sachschaden. Gegen Mittag konnte der Einsatz beendet und die Einsatzstelle der Kriminalpolizei übergeben werden.