TH 0 Wasserschaden
15 März

Aufgrund des Starkregens am Abend drohte Wasser aus der Dachentwässerung in ein Wohnhaus in Bollwerk einzudringen. Durch die teilweise Verstopfung des Dachablaufes konnte dieser die Wassermengen nicht in den Kanal ableiten. Eine Tauchpumpe samt Schlauchmaterial wurde dem Eigentürmer, leihweise mit dem Rat am nächsten Tag ein Fachunternehmen zur Beseitigung der Verstopfung hinzuzuziehen, zur Eigenhilfe leihweise überlassen. Der Einsatz konnte nach gut einer Stunde für die Feuerwehr beendet werden.