TH 0 Hindernis auf Fahrbahn
10 Juni

Der Löschzug IV wurde von der Polizei auf die K3 in Mühlenschmidthausen alarmiert. In einer scharfen Linkskurve war die Fahrbahn durch angeschwemmten Schlamm und Geröll derartig stark verschmutzt worden, das dies eine erhebliche Gefahr für den Straßenverkehr darstellte. Das Kerspetal als Naturschutzgebiet wird aufgrund der kurvigen Strecke gerne von Motorradfahrern genutzt. Durch die Gefahrenstelle hätten diese, aber auch andere Verkehrsteilnehmer unter Umständen die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, was zu schweren Verkehrsunfällen hätte führen können. Durch den Löschzug wurde der Schlamm mittels C-Rohr von der Fahrbahn gespült. Weiter sicherte die Feuerwehr eine weitere derartige Gefahrenstelle auf der Verbindungsstraße zwischen Mühlenschmidthausen und Schmidthausen, welche dann durch den Baubetriebshof der Stadt Kierspe mittels Kehrmaschine beseitigt wurde.