ABC 0 auslaufende Betriebsstoffe
20 April

Um 14:20 Uhr wurde der Löschzug 1 ins Industriegebiet Wildenkuhlen gerufen. Dort hatte sich ein LKW-Fahrer den Kraftstofftank aufgerissen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr war schon eine große Menge Diesel ausgelaufen, teilweise auch in die Kanalisation. Ein weiteres Einlaufen konnte durch Eindeichungen und Umfüllen verhindert werden. Die Untere Wasserbehörde sowie der Wupperverband wurden verständigt. Zusätzlich wurden weitere Kräfte der Löschzüge 1 und 2 alarmiert. Die Kanalisation musste gespült werden, sowie Ölsperren in den Kerspebach eingebracht werden. Eine Fachfirma ist zur Zeit mit der Entsorgung des kontaminierten Bodens beschäftigt. Der Einsatz der Feuerwehr ist zur Zeit noch nicht abschließend beendet. Die Feuerwehr war mir 25 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen vor Ort. Die Einsatzleitung hatte Brandoberinspektor Andreas Pfaffenbach.