TH 0 RTH Landung
06 Januar

Zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang kam es heute Mittag auf der B 237 in der Ortschaft Kiersperhagen. Dort wurde ein Fußgängerin von einem Fahrzeug erfasst und tödlich verletzt. Der Rettungsdienst forderte direkt einen Rettungshubschrauber und die Feuerwehr zur Unterstützung an. Der Löschzug 1 wurde um 12:20 Uhr alarmiert, um die Ladung des Rettungshubschraubers zu organisieren. Zusätzlich sperrten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle ab und unterstützten den Rettungsdienst. Für die an der Einsatzstelle befindlichen Angehörigen wie auch der Fahrerin des PKW wurde die Notfallseelsorge Kierspe alarmiert. Diese wurden im Anschluss betreut. Da Angehörige der Feuerwehr den Unfall direkt miterlebt haben wie auch bis zum Eintreffen der ersten Einsatzkräfte Erste Hilfe leisteten, wurde das PSU-Team MK angefordert. Diese betreuten die betroffenen Kräfte anschließend im Gerätehaus Wehestrasse. Die Feuerwehr Kierspe bedankt sich für die schnelle Unterstützung der Notfallseelsorge wie auch dem PSU-Team. Der Einsatz war nach rund 3 Stunden beendet. Eingesetzte Fahrzeuge und Kräfte: 1-Hilfeleistungslöschfahrzeug20-01 1-Hilfeleistungslöschfahrzeug20-02 1-Einsatzleitwagen1-01 15 Einsatzkräfte Einsatzleiter:Brandoberinspektor Andreas Pfaffenbach